Close

Schauspiel-Rätsel

Mitmachen und Eintrittskarten gewinnen!

Hätten Sie´s gewusst?

Die Festtage sind vorbei, der Blick aufs Konto eventuell nicht erfreulich. Da ist es vielleicht hilfreich, sich den ernsten Dingen des Lebens zuzuwenden. Das kann durchaus auch mit (schwarzem) Humor geschehen.

Der Autor unseres Theaterrätsel kommt aus dem schönen Irland und verfasste ein düsteres Drama. Vier Personen treten auf: ein Herr, seine Eltern, liebevoll als die „verfluchten Erzeuger“ bezeichnet. Ein Diener komplettiert das Personal-Quartett. Sie sind in einer düsteren Welt übriggeblieben, in der Endzeit nach dem Untergang der Welt.

Aber vielleicht gibt es noch Hoffnung. Man weiß ja nie! „Es ist zu Ende, es geht zu Ende, es geht vielleicht zu Ende“ –so heißt es im Stück gleich zu Anfang. Die Personen reden und reden, aber handeln nicht. „Die Zone der Indifferenz dringt von innen nach außen“, so der Philosoph Theodor W. Adorno. Die einzige Waffe, die bleibt, ist Humor, stellte er damals im Zusammenhang mit dem Stück fest.

Mittlerweile kann das bezweifelt werden. Erschreckend ist jedoch, dass das 1957 uraufgeführte Stück noch immer aktuell ist. Vielleicht aktueller denn je!

Unsere Frage an Sie

Wie heißt der Autor und wie lautet der Titel des gesuchten Stücks?

Die Auflösung erfahren Sie in der nächsten Ausgabe.

Einsendeschluss zur Gewinnteilnahme
ist der 15. Februar 2019.

Zu gewinnen sind 5 x 2 Karten für das Bremer Schauspiel.

Postadresse
Roland Verlag GmbH
Böttcherstraße 4
28195 Bremen

Die Auflösung und die Namen der Rätselgewinner erfahren
Sie in der nächsten Ausgabe. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die Lösung aus foyer 127 lautet
„Der Hässliche“ von Marius von Mayenburg

Die richtige Antwort hier eintragen und gewinnen


    Datenschutzbestimmungen des Roland Verlags*.

* Pflichtfelder

Wir haben noch mehr zum Rätseln für Sie.